Land:

Land auswählen:

Sprache auswählen:

Bitte beachten Sie, dass ihr Warenkorb automatisch geleert wird, wenn Sie die Ländereinstellungen ändern. Sie müssen die Artikel dann leider erneut auswählen.
Kontaktieren Sie uns gern sollten Sie weitere Fragen haben.

Kontakt 0044 (0) 20 72213300

Sie haben keine Artikel im Einkaufstasche.

Something Different

neueste Beiträge
  • 8.
    Apr.
    2014

    Yoga Ahoi! Segel-Cruise entlang der lykischen Küste

    Gesundheit , Health , meditation , Musik , Nutrition , Something Different , Wellbeing , Wellbeing Get Away , Yoga , Yoga Reisen - Veröffentlicht am 8. April 2014 |

    Man könnte meinen, so ein türkischer Kapitän, sei ein rauer Seebär. Wenn wir aber mit unserer Yoga-Gruppe an Bord kommen, weint er fast vor Freude. Diesen Juni werden wir von Emin, Kathja, Sven und der Yoga Cruise Crew bereits zum dritten Mal an Bord der Atlantis liebevoll empfangen. Zwischen Wind, Wasser und Sonne entdecken wir nicht nur dank dem täglichen Yoga neue Horizonte. Die unmittelbare Nähe zur Natur und durch die Abgeschiedenheit auf dem Wasser und in stillen Buchten entsteht innerhalb der Gruppe eine besondere Verbundenheit.

    Maximal fünfzehn Personen haben auf dem luxuriösen Motorsegler Platz, genug, damit jeder genügend Privatsphäre hat und dennoch die Nähe der Gemeinschaft geniessen kann. Auf den zwei grosszügigen Decks laden Matratzen zum Sonnen und Relaxen ein. Hier treffen wir uns zum Yoga, wenn wir gegen Abend ankern. Die Crew sorgt dafür, dass uns die Segel Schatten spenden. Je nach Gruppe begrüssen wir das erste Tageslicht mit einem Sonnengruss. Manchmal wird aber auch länger geschlafen, bis wir mit Yoga in den Tag starten. Das Feiern unter dem Sternenhimmel kommt an Bord nämlich auch nicht zu kurz. Wir singen Mantras zu Gitarrenklängen, je später der Abend, desto rockiger werden die Rhythmen. Highlight ist das Captain’s Dinner, an diesem Abend werfen sich alle in ihre schönsten Kleider, der Kapitän präsentiert sich stolz ganz in Weiss und die Mannschaft beweist uns ihr Tanztalent.

    Das schöne an einer Cruise: Man ist immer unterwegs und hat dennoch ein Daheim. Wir steuern jeden Tag andere Häfen an.

    Highlight für einen Ausflug und Shopping ist das kleine Städtchen Kas. Meist bleiben wir aber am liebsten an Bord und geniessen die einmalige Nähe zur Natur zwischen dem dunklen Meer und dem glitzernden Sternenhimmel. Tagsüber steuern wir einsame Buchten an, die wir ganz für uns alleine haben.

    Es ist eine einmalige und magische Reise. Fast jeder, der mit uns gesegelt ist, kommt wieder. Darum führen Carolina Fischer-Waibel und ihr Mann Roland die Yoga-Cruise dieses Jahr gleich zweimal durch.

    Weitere Infos: www.athayoga.ch/athayoga/Yogacruise.html

     

     

     

  • 13.
    Dez.
    2013

    Wie halte ich meine Yogamatte sauber?

    Accessoires , meditation , Pilates , Something Different , Workout , Yoga - Veröffentlicht am 13. Dezember 2013 |

    In der Vergangenheit habe ich nie wirklich daran gedacht, meine Yogamatte zu waschen, da ich sie in der Vergangenheit nicht viel verwendet habe und sie eigentlich nicht schmutzig wurde. Als ich jedoch mit meinem Teacher Training begann, realisierte ich erst, dass meine Yogamatte mein zweites Zuhause wurde, ich fühlte mich wohl auf meiner Matte und verbrachte mehr Zeit auf ihr als sonst wo im Haus. Während dieser Zeit praktizierte ich täglich einmal Yoga, an manchen Tagen sogar zweimal, ich studierte auf meiner Matte, ich aß auf ihr, ich weinte auf ihr wenn ich mich in herzöffnenden Asanas befand, ich schlief auf ihr, benutzte sie im Garten, im Park, bei Yoga Flash Mobs und nahm sie mit auf meine Reisen. Ansonsten stand sie in meinem Schlafzimmer beim Fenster und wartete jeden Morgen darauf, von mir ausgerollt zu werden.

    Erst zu diesem Zeitpunkt spürte ich, was für ein wertvolles und wichtiges Accessoire meine Yogamatte für mich geworden war. Ich liebe meine wunderschöne Divine Yogamatte mit dem tollen Mandala aus kleinen Swarovski Elementen.

    Mir wurde einmal gesagt, dass man jede neu gekaufte Matte vor dem ersten Gebrauch waschen solle, damit sie rutschfester wird. Die meisten Yogamatten können sogar in der Waschmaschine gewaschen werden. Dies kann regelmäßig gemacht werden. Einfach ein ganz klein wenig Waschmittel beifügen und mit kaltem Wasser waschen. Wichtig ist, dass die Yogamatte ohne Schleuder-Programm gewaschen wird! Im Anschluss einfach die Matte aus der Maschine nehmen und am besten in der Badewanne nochmals mit lauwarmem Wasser komplett von allen Seifenrückständen befreien. Ich bin jedes Mal aufs Neue überrascht, wie viel Schmutz von meiner Yogamatte kommt.

    Wenn Sie, dass Gefühl haben, dass Ihre Yogamatte zu empfindlich für die Waschmaschine ist können Sie sie auch in der Badewanne waschen. Dafür einfach ausrollen und mit einem Waschlappen, umweltfreundlicher, biologisch abbaubarer Seife abwaschen und anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

    Eine gute Methode zum Trocknen einer Yogamatte: Legen Sie die nasse Matte auf ein großes Handtuch und rollen Sie beide eng zusammen. Um noch mehr überschüssiges Wasser aus der Matte zu pressen, einfach draufstellen und so ausdrücken. Danach ausrollen und in der Luft zum Trocknen aufhängen. Es ist wichtig, dass man immer genug Zeit zum Trocknen lässt und niemals eine feuchte Matte zum Yoga benützt oder gar feucht zusammenrollt.

    Eine weitere Möglichkeit zur Reinigung bieten auch Spezialsprays.

    Wer Bikram Yoga praktiziert, möchte seine Matte sauber und desinfiziert haben, am besten direkt nach der Stunde. Eine Lösung aus Teebaum-Öl ist sehr gut, um Bakterien abzutöten und sie somit für den nächsten Einsatz vorzubereiten.

    Hartnäckige und schmutzige Flecken können jederzeit mit Zitronensaft und Backpulver in etwas Wasser aufgelöst, entfernt werden.

    Für die Reinigung am besten nur milde Seife benutzen, wenn möglich biologisch abbaubar. Denken Sie an all die Momente, wo das Gesicht, die Backen, das Kinn oder die Stirn die Matte berühren. Der ganze Körper ist konstant in Kontakt mit der Matte, deshalb sollte sie auch sauber sein und mit den richtigen Produkten behandelt werden. Und je sauberer der Körper ist, desto schöner bleibt auch die Matte.

    Ich wende zudem folgenden Trick an: nach dem Gebrauch der Matte falte ich sie zuerst in der Mitte und dann rolle ich sie auf. Dabei halte ich die untere Hälfte etwas länger, da beim Aufrollen, der obere Teil automatisch nach vorne rutscht. Auf diese Weise kommt die Unterseite der Matte, welche in Kontakt mit dem Boden war nicht in Berührung mit der Oberseite, auf welcher ich stand und wird somit weniger schmutzig. So rolle ich dann die Matte am nächsten Tag wieder mit derselben Seite nach unten aus.

    Eine saubere Yogamatte wirkt einladend und macht mir auch beim Yoga viel mehr Freude. Es ist eine schöne und wichtige Routine, die Matte von Zeit zu Zeit zu reinigen. Man sollte es liebevoll tun, genau wie wenn man sich selbst liebevoll pflegt.

    Namaste, Patricia

  • 18.
    Sep.
    2013

    London – Tag der offenen Häuser

    Events , London , Something Different , Workshops , Yoga - Veröffentlicht am 18. September 2013 |

    Auch dieses Jahr im September feiert London die grösste Architektur-Show der Stadt, das sogenannte “Open House London” Wochenende. Am 21. und 22. September 2013 öffnen über 700 Gebäude ihre Tore für das Publikum. Eintritt ist kostenlos, zu sehen gibt es einiges. Von privaten Häusern mit kostbaren Sammlungen, prachtvollen Bürogebäuden wie die Gherkin, die bislang nur mit einer privaten Einladung zugänglich waren zu verschiedenen wunderschönen Gärten und Geburtshäusern von berühmten Persönlichkeiten mit besonderem Charme.

    Zum ersten Mal ins Leben gerufen wurde das “Open House London” Event im Jahre 1992, als kleine Non-Profit Organisation, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu wecken. Auch wollte damit erzielt werden, dass grossartige Bauten der breiten Masse zugänglich werden, um so Wertschätzung in Design und Architektur zu vertiefen. Das Konzept des “Open House London” wurde so populär, dass es mittlerweile bereits in bis zu 20 Städten eingeführt wurde.

    Nicht nur ist es ein tolles Konzept, um sich ein schönes Wochenende zu gestalten und etwas Architektur zu geniessen, dank der vielen geführten Touren erfährt man zudem viel über die Gebäude selbst, aber auch deren Umgebung und der Nachbarschaft. Diese einmalige Möglichkeit sollte nicht verpasst werden. Die meisten Gebäude verlangen nicht einmal eine Anmeldung, wer zuerst da ist, kommt zuerst rein. Für einige wenige jedoch ist eine Anmeldung unerlässlich. Alle Information über die verschiedenen zu besuchenden Gebäude können direkt mittels einer App auf das mobile Telefon geladen werden und so kann dann ganz gemütlich entschieden werden, wohin es als nächstes geht.

    Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch in der “10 Downing Street”, wo der Premier Minister David Cameron und seine Familie wohnen? Oder ein Ausflug auf den höchsten Punkt der Stadt - dem Aussichtspunkt des neuen und höchsten Gebäude London's “The Shard”? Oder ein geführter Spaziergang durch den “Queen Elizabeth Olympic Park”, wo man einen tollen Eindruck der Transformation einer Grünfläche in einen prachtvollen Park vermittelt erhält.

    Meine Aufmerksamkeit dieses Jahr geht jedoch an nachhaltige und umweltfreundliche Bauten sowie an das Iyengar Yoga Centre. Es ist das erste speziell angefertigte Yoga Centre Europa's. Die Yoga Philosophie wiederspiegelt sich im frischen Design und im Licht, dass durch die quadratischen Dachfenster den Raum erhellt und ihn leicht und einladend wirken lässt. Ursprünglich das Studio von Künstlern, wurde das Haus im 1984 von B.K.S Iyengar (Gründer des Iyengar Yoga und einer der führenden Yoga-Lehrer weltweit) aufgekauft und umgebaut.

    Und welches Gebäude werden Sie besuchen?

    http://www.londonopenhouse.org
    http://www.londonopenhouse.org/london/find/detail.asp?loh_id=1916
    http://www.iyi.org.uk/iyengar-yoga-london/about-the-institute/

  • 12.
    Sep.
    2013

    Detox – die Entgiftung von Körper und Geist

    Anti Aging , Detox , Energy , Ernährung , Gesundheit , Health , Nutrition , Rezepte , Something Different , Stress , Wellness - Veröffentlicht am 12. September 2013 |

    Detox bedeutet entgiften und jeder von uns hat Gifte im Körper, wir können dagegen gar nicht mehr viel tun. Gifte sind nicht nur die Pestizide, die in bespritztem Gemüse zu finden sind, sondern auch diverse andere uns umgebende Einflüsse. So sind leider Stress und emotionale Ursachen, neben nicht biologischen Produkten, allen Fertig-Produkten und der Umweltverschmutzung, die mittlerweile größten Lieferanten von Giften. Und jene gilt es in einer Entgiftung ebenfalls so gut wie möglich zu eliminieren. Wir wollen nicht nur unseren Körper und seine Organe reinigen, sondern auch unseren Geist von “giftigen” Gedanken befreien.

    Das heißt, eine Detox-Kur ist nicht nur für jene geeignet, die sich wirklich krank fühlen, sondern wirklich etwas das jedem ab und an wirklich gut tut. Wer ein ernstes Leiden hat oder schwer krank ist, sollte eine geführte, individuell abgestimmte Entgiftung machen, die durch einen Arzt oder Ernährungsberater begleitet wird. Die heute sehr trendigen Gruppen Detox Kuren und Reisen sind nicht unbedingt für kranke Personen geeignet, sondern eher für diejenigen, die sich in ihrer Haut nicht mehr so richtig wohl fühlen. Also für alle, die gewisse Symptome aufweisen oder einfach ihrem Körper und Geist etwas Gutes tun wollen.

    Einige Symptome, die uns sagen, dass uns eine Entgiftung gut tun würde:

    * Jegliche Art von Stress sowie emotionale Schwankungen, die unseren Geist zu stark anregen
    * Vermehrte Verdauungsprobleme, die sich auf Magen und Darm auswirken
    * Schlechte Ernährung z.B. können Fastfood, Schokolade, Fertigprodukte über längere Zeit konsumiert den Magen, die Nieren und die Leber angreifen
    * Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten sind ebenfalls Gift für unseren Geist
    * Wer vermehrt geschwollene Augen hat, sollte unbedingt einmal eine Leber Entgiftung in Angriff nehmen
    * Matte und ausdruckslose Haut hat nicht immer mit Hormonen zu tun, sondern kann auch auf einen schwachen Blutkreislauf sowie ein nicht ausreichend aktives Lymphatisches System hinweisen

    Generell soll während einer Detox Kur, auf folgende Produkte verzichtet werden: Alkohol, Zigaretten, Koffein, verarbeiteter Zucker, Fleisch & Fisch sowie Milchprodukte. Des Weiteren wird ein entspannter und ausgeglichener Lebensstil empfohlen, der zusammen mit etwas Bewegung oder Yoga die Entgiftung verstärkt. Umso wichtiger ist das Trinken von viel Wasser (Raumtemperatur) und ungesüßtem Kräutertee. Flüssigkeit hilft die Gifte aus dem Körper zu schwemmen.

    Eine Detox Kur kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden. Ein wunderbarer und köstlicher Weg ist eine Entsaftungs-Detox, bei der man sich 3 bis 5 Tage lang nur von frischen Säften ernährt. Diese kann man bequem zu Hause vorbereiten und so auch unterwegs konsumieren. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass das Gemüse so unbelastet wie möglich ist. Empfehlenswert ist es also möglichst nur biologisches Gemüse und Obst für die Säfte zu verwenden, da konventionelle Produkte mehr Pestizide enthalten und deshalb gegen eine Entgiftung arbeiten. Aus dem Internet kann man sich eine Liste mit Gemüse- und Früchtesorten, die unbedingt biologisch sein sollten, herunterladen. Dies ist eine enorme Hilfe beim Einkaufen.

    Die Organe, die in einer Detox Kur eine wichtige Rolle spielen sind:

    1) Nieren
    Die Nieren erfüllen sehr wichtige Funktionen im Körper: Sie filtern das Blut (scheiden Gifte aus), geben Hormone ab, regulieren den Blutdruck, produzieren rote Blutzellen und regulieren den Wasserhaushalt. Es ist deshalb sehr wichtig, dass viel Wasser und beispielsweise Nessel- und/oder Löwenzahn-Tee getrunken wird.

    Die meisten Früchte enthalten Antioxidantien; Trauben und Beeren jedoch am meisten. Trauben weisen zudem einen großen Teil an Potassium auf das die Nierenfunktion ebenfalls unterstützt. Cranberries enthalten Antioxidantien deren Säure hilft die Nieren sowie die Blase von allen schädlichen Bakterien zu befreien. Auch grünes Gemüse ist eine sehr gute Quelle von Antioxidantien. Speziell gut für die Nieren sind Spinat, Broccoli und Spargel, da diese Chlorophyll enthalten, das unentbehrliche Vitamine und Mineralien liefert sowie die Produktion der roten Blutzellen erhöht.

    2) Leber
    Nach der Haut ist die Leber ist das zweitgrößte Organ des Körpers. Sie erfüllt mehrere Funktionen, drei davon haben mit dem Verdauungssystem zu tun. Eine der Leberfunktionen ist es Gallensäure für die Fettverdauung zu produzieren. Die Leber verarbeitet außerdem Nährstoffe und Gifte. Alles, was vom Magen in die Leber gelangt wird dort gereinigt.

    Generell gut für die Leber ist frischer Apfelsaft (von sauren Äpfeln) und frischer Rote Beete Saft. Für die Gallenblase sind grünes Blattgemüse, Zitrusfrüchte, Turmeric, Algen, Kamillentee und Leinsamen Öl sehr gut.

    3) Lymphatisches System
    Das Lymphatische System ist das wichtigste in unserem Körper. Es ist das einzige System, das keine Pumpe hat und nur durch Bewegung und Schwerkraft funktioniert – nicht wie etwa das Blut, dass durch das pumpen des Herzens durch die Venen fließt.

    Das Lymphatische System ist Teil des Immun- und Zirkulations-Systems. Die klare Lymphflüssigkeit fließt durch den Körper wo weiße Blutzellen Bakterien, Viren und Parasiten erkennen und zerstören. Anschließend kehrt die gereinigte Lymphe wieder in den Herzkreislauf zurück.

    Wenn das Lymphatische System mit Giften verstopft ist, kann dies das Immunsystem bedrohen. Um dies zu verhindern sind folgende Aktivitäten zu empfehlen:

    * Tiefes Atmen (Pranayama, Singen, Lachen)
    * Viel Wasser und Kräutertees
    * Sauna, Dampfbad und Sport
    * Lymphmassagen
    * Luffa Handschuh jeden Tag in der Dusche oder im Bad verwenden (fördert die Durchblutung)

    4) Immunsystem
    Die Hauptfunktion des Immunsystems ist die Verteidigung gegen Infektionen. Eines der Kriterien für einen gesunden Körper ist ein starkes Immunsystem, welches unserem Körper hilft Infektionen zu bekämpfen und somit die Lebensqualität erhöht. Achtung: Stress greift das Immunsystem an.

    Vitamin C ist ein kraftvolles Antioxidans und unterstützt das Immunsystem. Blaubeeren/Heidelbeeren stärken das Immunsystem, wie auch andere Beeren, Zitrusfrüchte und grünes Gemüse. Ebenfalls gut sind Bienen Pollen.

    5) Lungen
    Die primäre Funktion der Lungen ist zu atmen, aber die Lungen spielen, als Teil des Ausscheidungs-Systems, noch eine andere wichtige Rolle. Unter anderem ist es dafür verantwortlich, den Körper von schädlichen Chemikalien und Unreinheiten zu befreien.. Die Hauptorgane des Ausscheidungs-Systems sind die Nieren, die Haut und die Lungen. Kohlensäuregas (CO2), das sich im Blut durch Atmung bildet, wird durch die Lungen entfernt.

    Broccoli sieht nicht nur wie die Verästelung der Lunge aus, sondern hilft Gifte aus den Lungen zu entfernen – noch besser sind sogar die jungen Broccoli Sprossen. Nahrung mit viel Beta-Carotin (süße Kartoffeln, Karotten) unterstützen die Lungenfunktion ebenfalls. So auch Mandeln, Beeren, Knoblauch und Trauben die voller Antioxidantien sind und die Lungenfunktion verbessern.

    6) Kreislauf
    Blutzirkulation ist der Schlüssel zum Leben; ohne Blut kein Leben. Das komplexe kilometerlange Netzwerk von Arterien, Venen und Kapillaren, das ca. 5 Liter Blut mit sich führt, befördert Nahrung und Sauerstoff. Um die Blutzirkulation im Körper zu verbessern ist Sauerstoff das Hauptelement für eine verbesserte Gesundheit.

    Rote Beete ist ein ausgezeichneter Blutreiniger und Spinat enthält viel Eisen und Ballaststoffe.

    7) Nervensystem / Mentale Gesundheit / Geist
    Das Nervensystem ist die Kommunikations-Zentrale des Körpers. Es besteht aus dem Gehirn und den Neuronen, die elektrische Impulse weiterleiten. Es ist ebenfalls verantwortlich, um Informationen unserer Sinne zu erhalten, welche dem Körper helfen Schmerzen wahrzunehmen. Zudem reguliert es den Herzrhythmus und die Atmung.

    Wie bereits erwähnt, bringen uns Stress und emotionale Einflüsse aus dem Gleichgewicht. Es ist wichtig innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Deshalb werden regelmäßige Meditation sowie Pranayama (Atemübungen), Yoga oder andere entspannende Tätigkeiten wärmstens empfohlen, da diese uns helfen unsere Gedanken zu ordnen, zu ruhen und zu kontrollieren.

    Hat dieser Artikel Ihr Interesse an einer Detox Kur geweckt?

    Versuchen Sie es einfach einmal im kleinen Rahmen mit leichter Nahrung oder mit einer Entsaftungskur. Angebote finden Sie bestimmt in Ihrem Dorf, Stadt oder sogar in Ihrem Freundeskreis. Übrigens: solche Vorhaben machen immer mehr Spaß in einer Gruppe oder zu zweit.

  • 24.
    Jun.
    2013

    Keep Cool – So behalten Sie auch im Sommer einen kühlen Kopf

    Health , Nutrition , Rezepte , Something Different - Veröffentlicht am 24. Juni 2013 |

    Nach der traditionellen indischen Medizin (Ayurveda) ist es während der heißen Sommermonate besonders wichtig, kühlende Gewürze in die Ernährung zu integrieren. Diese können helfen einen Hitzestau im Körper zu vermeiden. Der Sommer ist auch als "Pitta" oder Feuer Saison bekannt, so dass es vermehrt zu Entzündungen, Akne, Hautausschlag, Schwitzen und sogar zu einem Hitzeschlag kommen kann. Um den Körper während der warmen Sommermonate von innen zu kühlen werden in der ayurvedischen Medizin kühlende Lebensmittel wie Blattgemüse, Gurken, Wassermelonen oder Kokoswasser empfohlen. Zum Würzen eignen sich auch frische Minze, Fenchel, frischer Koriander, Kurkuma, Basilikum, Kardamom, Dill, Kümmel oder frischer Ingwer.

    Als gesunde Erfrischung für den Sommer empfehlen wir diesen köstlichen „Sweet Basil Mint Eistee“:

    Rezept für 8 Personen:
    1 Tasse frische Minze,
    1 Tasse frisches Basilikum
    8 Tassen heißes Wasser
    Legen Sie die Minze und Basilikum in einem großen Topf und gießen Sie die Kräuter mit heißem Wasser auf. Ca. 8 Minuten ziehen lassen. Falls nötig mit Honig süßen.
    Anschliessend Eiswürfeln genießen.

    globalhealingcenter

  • 15.
    Mä.
    2013

    Gast Bloggerin Stefanie Kopf von Österreich, erläutert, wieso wir alle gerne im "herabschauenden Hund" verweilen.

    Something Different , Wellicious Fans & Celebrities - Veröffentlicht am 15. März 2013 |

    Der beste Freund des Menschen: Herabschauender Hund (Adho Mukha Svanasana)

    Einer meiner Yogalehrer sagte vor ein paar Jahren zu mir: „Wenn du nur Zeit für eine einzige Übung hast, mach Adho Mukha Svanasana.“
    Und ich verstehe warum, denn diese Asana vereint unglaublich viele Yogaaspekte: Eine sanfte Umkehrhaltung, Dehnung und Kräftigung, Anspannung und Entspannung. Nicht umsonst höre ich meine Yogaschüler ab und zu angenehm seufzen, wenn sie in den „Down Dog“ kommen. In Adho Mukha Svanasana können wir wieder zu gleichmäßigem Atem kommen, wenn wir ihn verloren haben. Die Übung stärkt den Oberkörper, die Arme, die Handgelenke und das Nervensystem. Gleichzeitig dehnt sie die gesamte Rückseite des Körpers bis hinunter zur Achillessehne. Sie fördert außerdem den Blutkreislauf und die Verdauung. Wie bei allen Umkehrhaltungen wird die Blutzirkulation im Gehirn erhöht, Müdigkeit verschwindet und unser Körper wird verjüngt. Wir aktivieren insbesondere das 1. Chakra - den Sitz unserer Gewohnheiten, Verhaltensweisen und Instinkthandlungen. Und ist es nicht schön, sich einmal hingebungsvoll zu verneigen?
    Vor wem oder was auch immer bleibt jedem Yogaschüler selbst überlassen.

    Ausführung:

    -          Starte im Vierfüßlerstand; die Hände sind gerade unter den Schultern, die Knie unter der Hüfte
    -          Stelle die Zehen auf und hebe die Hüfte nach oben und hinten
    -          Die Füße sind eine Fußlänge auseinander, strecke deine Knie
    -          Drehe die Fersen leicht nach außen bis du sie nicht mehr sehen kannst
    -          Spanne die Oberschenkel an, um Gewicht von den Armen zu nehmen
    -          Das Steißbein strebt zur Decke, die Fersen zum Boden
    -          Die Oberarme nach außen drehen, um dem Brustbereich mehr Raum zu geben
    -          Ziehe die Schulterblätter sanft weg von den Ohren
    -          Fächere die Finger auseinander und strecke sie, drücke die Handballen fest auf die Matte

    Diese Asana empfinden Yogaanfänger oft als sehr fordernd und anstrengend. Deshalb sollte man am Anfang nicht zu lange in dieser Übung verweilen und – wenn nötig – auf die Knie in Balasana (die Kindeshaltung) kommen.

    Kontraindikationen:

    Bei Problemen im unteren Rücken oder verkürzter Muskulatur in den hinteren Oberschenkeln: Knie beugen oder die Fersen auf Blöcke stellen
    Bei Karpaltunnelsyndrom: Lege die Hände auf Blöcke oder praktiziere die halbe Ausführung der Pose. Dabei stellt man sich eine Armlänge entfernt vor eine Wand. Dann platziert man die Hände auf Hüfthöhe an der Wand. Die Beine sind dabei gestreckt. Dasselbe gilt bei Schulterverletzungen.

    Mehr Information von und um Stefanie hier: www.kopfstandyoga.com

  • 14.
    Feb.
    2013

    Was ist Yoga Nidra?

    meditation , Sleep , Something Different , Yoga - Veröffentlicht am 14. Februar 2013 |

    Bedeutet wörtlich „Yoga Schlaf“ und beschreibt einen tiefen Schlummer in denen man trotzdem noch bei Bewusstsein ist. Eigentlich ist es der tiefste aller Meditationszuständen und kann zu einen Gefühl der völligen Stille und Erkenntnis führen. Der Geist ist fokussiert und Gedanken und Gefühle werden vernachlässigt, so dass man vollkommen entspannt ist. Es bleibt eine innere Klarheit, so dass diese Erfahrungen aufgenommen werden können und später abgeruft werden können. Die Idee ist, dass man den wachen Zustand verlässt, das Träumen hinter sich lässt und eintaucht in einen tiefen Schlaf wobei man immer noch wach bleibt. Yogis nutzen Yoga Nidra auch als einen Weg um die Samskaras zu reinigen, also die tiefen Eindrücke, die hinter dem Karma eine treibende Kraft bilden.
    Weiterhin wird diese Form des Yoga genutzt, um Soldaten zu helfen den post-traumatischen Stress zu verarbeiten und um Anspannungen und Ängste zu lindern. Dies wurde vom indischen Psychologen Kumar Dwivedi durch eine Forschungreihe in 2009 an Angstpatienten bewiesen. In einem ähnlichen Versuch 2010 wurde außerdem die Reduzierung von Stresslevels durch Yoga Nidra nachgewiesen. Die Fähigkeit beim Yoga Nidra beim vollen Bewusstsein zu sein und trotzdem zu schlafen, ruft eine Art Superbewusstsein hervor, das Turiya. Dieser ultimative Status bricht alle Barrieren nieder zwischen Schlafen, Träumen und Wachsein, so das das Unbewusstsein, das Unterbewusstsein und Bewusstsein im selben Moment zusammen kommen. Dieser erhöhte Bewusstseinsstatus führt einem auch zu einer tiefen Entspannung die einem wiederum zu einer besser integrierten Persönlichkeit verhilft. Weil Yoga Nidra ein sehr besonderes Level und Typ von Entspannung darstellt, empfiehlt es sich diese Art von Yoga nur mit professioneller Anleitung durchzuführen.

    Egal ob Yoga Nidra oder eine andere Yogaart, man sollte sich auf jeden Fall in seiner Kleidung wohl fühlen, damit man in allen Posen sein bestes geben kann oder optimal entspannen kann. Und mit der richtigen Auswahl a Kleidung, kann man Yoga an fast allen Orten und unter fast allen Begebenheiten praktizieren. Bei Wellicious können wir Dich mit allem ausstatten, vom Yogatop bis hin zu einer der besten Yogamatten die man finden kann. Auf unserer Webseite haben wir alle neuen Styles in wunderschönen neuen Sommerfarben zusammen gestellt. Dabei haben wir ein besonderes Augenmerk auf Details, um sicher zu gehen, dass jeder Yogi sich in unserer Kleidung wohlfühlt, egal welche Größe. Dabei legen wir großen Wert auf ökofreundliche Herstellung und versuchen bei der Produktion überwiegend nachhaltige Rohstoffe einzusetzen. Zum verantwortungsvollen Handeln gehört für uns auch, dass wir das SOS Kinderprojekt in Peru unterstützen und jeder Mitarbeiter ein Patenkind betreut.

    Nähere Informationen dazu auf unserer Webseite: www.wellicious.de

    Quellen: http://en.wikipedia.org/wiki/Yoga-nidra

    http://www.swamij.com/yoga-nidra.htm

    Keywords: yoga clothing/yoga tops/best yoga mats

  • 13.
    Feb.
    2013

    14.02.2013 - One Billion Rising - STEHT AUF, STREIKT, TANZT!

    Events , Something Different - Veröffentlicht am 13. Februar 2013 |

    Bitte unterstützt dieses tolle Projekt und nehmt an Veranstaltungen in Eurer Umgebung teil oder schreibt Euch ein, um Eure Stimme zu erheben.
    Was ist der V-Day?
    V-Day ist eine weltweite Bewegung von AktivistInnen mit dem Ziel, Gewalt gegen Frauen zu beenden. V-Day versteht sich als Katalysator, der kreative Veranstaltungen fördert, um zu sensibilisieren, Geldmittel einzubringen und den Geist existierender Anti-Gewalt-Organisationen wiederzubeleben. V-Day schafft eine breitere Aufmerksamkeit für den Kampf gegenV-Day ist eine weltweite Bewegung von AktivistInnen mit dem Ziel, Gewalt gegen Frauen zu beenden. V-Day versteht sich als Katalysator, der kreative Veranstaltungen fördert, um zu sensibilisieren, Geldmittel einzubringen und den Geist existierender Anti-Gewalt-Organisationen wiederzubeleben. V-Day schafft eine breitere Aufmerksamkeit für den Kampf gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen, einschließlich Vergewaltigung, häusliche Gewalt, Inzest, weibliche Genitalverstümmelung und Sexsklaverei. Gewalt gegen Frauen und Mädchen, einschließlich Vergewaltigung, häusliche Gewalt, Inzest, weibliche Genitalverstümmelung und Sexsklaverei.

    Sources:http://www.vday.org/de/about

  • 3.
    Okt.
    2012

    Calamari Moon presents Yogaflow Party in Hannover

    Events , Musik , Something Different , Yoga - Veröffentlicht am 3. Oktober 2012 |


    In der Cumberlandschen Galerie (Hannover)
    Freitag der 5. Oktober 2012, ab 22 Uhr

    Im Rahmen der beliebten Freitagabendveranstaltungen des Calamari Moon Teams wird DJ Ralf Drösemeyer (Mo´Horizons) eine ” Slow Flow Yogasession” von Shivas Yoga Lounge Leiterin Jutta Klenzner, in indische Weltmusikklänge tauchen. Die musikalische Begleitung der 30 minütigen Yogasession wächst von sanften Flows und kraftvollen Bewegungen zu einer saftigen Tanzparty, zu der alle Yoga- und Tanzfreunde gleichermaßen herzlichst eingeladen sind! Das Ganze geht auch im Partyoutfit frei nach dem Motto: LET´s lifting up the Energy!

    Weiter Infos unter:  http://www.shivasyogalounge.de/yogaflow-and-agogo-records-party/

  • 22.
    Sep.
    2012

    Paddle Board Yoga

    Gesundheit , Something Different , Wellbeing , Yoga , Yoga Reisen - Veröffentlicht am 22. September 2012 |

      Die Yogalehrerin und unser Fan Mecedes aus London, hat die neue Trendsportart Paddleboard Yoga oder auch SUP Yoga (Stand up Paddle board Yoga) auf ihrer Indonesienreise ausgetestet. Ihrer Erfahrung nach ist es unbedingt zur Nachahmung empfohlen. Es ist eine ganz neue Form des Yogapraktizierens, da es wesentlich mehr Kraft und Balance erfordert.

    Sie berichtet, dass es wesentlich schwerer ist als es auf dem Bild aussieht. Sie musste das ein oder andere Mal unfreiwillig baden gehen, bis sie den Dreh raus hatte. Jedoch wird man bei genügend Ausdauer mit viel Freude und neuer Kraft belohnt. Also beim nächsten Urlaub im Süden auch mal Yoga auf dem Wasser ausprobieren. Aber nicht die Yogasachen vergessen, falls das Wetter nicht so gut ist. Die passenden Outfits dafür sind in unserer Boutique. Einfach mal vorbei schauen.

    weiterführende Seiten: http://www.supclubhamburg.de/sup-club-hamburg/ bieten im Sommer SUP Yoga an und auf http://standupmagazin.com/2012/04/sup-fitness-und-yoga/ sind einige Übungen zum  Ausprobieren

     

Artikel 1 bis 10 von 28 gesamt