Shopping bag (0 Items, 0,00 €) 0

Allgemeine Geschäftsbedingungen

www.wellicious.de

-------

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.  Anwendungsbereich und Definitionen

1.1.  Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, soweit nicht zwischen uns und dem Kunden durch Individualvereinbarung etwas Abweichendes vereinbart ist.

1.2.  Sie sind insoweit für unseren gesamten Geschäftsverkehr mit dem Kunden in Bezug auf den Vertragsgegenstand abschließend. Abweichende oder weitergehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden jeglicher Art finden insoweit keine Anwendung.

1.3.  Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die Verträge zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1.4.  Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Vertragsschluss mit uns in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

2.  Anmeldung/Registrierung

2.1.  Die Warenbestellung setzt, nach Wahl des Kunden, entweder eine vorherige Registrierung des Kunden unter einem Kundenkonto unter Angabe der für die Vertragserfüllung erforderlichen Informationen und Wahl eines Benutzernamens und Passwortes bzw. eine Wiederanmeldung unter seinem Kundenkonto voraus, oder die für den einmaligen Bestellzweck bestimmte Angabe der für die Vertragserfüllung erforderlichen Informationen unter dem Menupunkt „Gastbestellung“. Der Kunde hat die zur Vertragserfüllung erforderlichen Daten vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Darüber hinausgehende Angaben sind rein freiwillig. Im Fall der Registrierung hat der Kunde die Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und vor dem Zugriff Dritter zu sichern.

2.2.  Sofern sich für die Vertragsdurchführung relevante Kundendaten, wie Name, Anschrift und E-Mail Adresse während der Durchführung eines Vertrages ändern, hat uns der Kunde dies unverzüglich mitzuteilen. 

3.  Vertragsschluss und Abwicklung

3.1.  Der Kunde kann bei der Bestellung zwischen folgenden Sprachen wählen: Deutsch und Englisch.

3.2.  Die Angebote auf unsrer Webseite stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

3.3.  Zum Erwerb eines der präsentierten Produkte hat der Kunde die mit dem Symbol „*“ als erforderlich gekennzeichneten Angaben in den vorgesehenen Abschnitten des Internet-Bestellformulars vollständig auszufüllen, sowie dann auf der Seite „Bestellübersicht“ die Korrektheit des Inhalts der Bestellung zu prüfen. Sollten Angaben fehlerhaft sein, gelangt der Kunde über das Anklicken des Bleistift-Symbols in den einzelnen Abschnitten zu den dortigen Angaben, die von ihm nun korrigiert und durch Drücken des „weiter“ Buttons bestätigt werden können. Sind sämtliche Angaben richtig und vollständig, kann der Kunde durch Bestätigung der Lektüre unserer AGB per Häkchen und Drücken des Buttons „Kaufen“ die Bestellung versenden. Mit dem Versenden der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot ab.

3.4.  Wir sind berechtigt dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen anzunehmen. Die Annahme erfolgt gesondert entweder per Fax oder E-Mail.
3.5.  Die im Anschluss an die Bestellung des Kunden automatisch erzeugte E-Mail, die den Zugang der Bestellung bestätigt, stellt noch keine Vertragsannahme dar, sondern dient lediglich zur Erfüllung gesetzlicher Informationspflichten.
3.6.  Der Vertragstext wird dem Kunden per E-Mail zugesandt und durch uns gespeichert.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der
nicht der Beförderer ist, die Waren (bzw. die letzte Teilsendung) in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Wellicious Ltd., mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Wiederrufsformular per Email info@wellicious.com anfordern, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

Richten Sie Ihren Widerruf an

Precious Wellbeing LTD 
58-60 Kensington Church Street
London, W8 4DB
United Kingdom 
info@wellicious.com  


Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

Precious Wellbeing LTD
c/o GECCO GmbH
Gewerbering Süd 2
97359 Schwarzach
Deutschland 

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Reduzierte Ware kann innerhalb von 7 Tagen nach Erhlat der Ware zurückgeschickt werde. Nach Ablauf dieser 7 Tage, kann Ware ausgetauscht werden oder gegen eine Gutschrift eingelöst werden. 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Bei Fragen bezüglich des Wiederrufrechts rufen Sie uns unter 0044 (0) 20 73139643 an.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

5.  Preise und Versandkosten

5.1.  Die ausgezeichneten Preise sind Endpreise inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer zuzüglich Versandkosten.

5.2.  Die Preise beziehen sich auf die jeweils ausgewählten Artikel gemäß Beschreibung.

5.3.  Die Höhe der jeweils anfallenden Versandkosten wird auf der Webseite und im Bestellvorgang ausgewiesen.

6.  Lieferbedingungen

6.1.  Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Sofern der Kunde Unternehmer ist, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung mit Auslieferung der Sache an den Spediteur oder einer sonst zur Versendung bestimmten Person über; sofern der Kunde Verbraucher ist, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung erst mit Übergabe der Sache durch das Transportunternehmen an den Kunden bzw. ab dem Zeitpunkt in dem der Kunde sich im Annahmeverzug befindet auf diesen über.

6.2.  In Angeboten genannte Lieferzeiten entsprechen dem jeweiligen Planungsstand und setzen die Erfüllung der Mitwirkungspflichten des Kunden voraus.

6.3.  Lieferverzögerungen, die bei uns oder bei einem unserer Unterlieferanten oder Subunternehmer aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Umständen entstehen, die höherer Gewalt gleichstehen (wie z.B. währungs- und handelspolitische oder sonstige hoheitliche Maßnahmen, Betriebsstörungen wie bspw. Feuer, Maschinendefekte, Bruch, Rohstoff- oder Energiemangel soweit sie nicht von uns verschuldet sind) berechtigen uns, die Lieferung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben. Sofern die Durchführung des Vertrages aufgrund der Verzögerung für den Kunden unzumutbar wird, so ist er zum Rücktritt berechtigt. Bei nicht nur vorübergehenden Leistungshindernissen sind wir berechtigt vom Vertrag zurücktreten.

6.4.  Die Lieferung erfolgt nach Möglichkeit in einer Sendung. Wir sind aber zu Teillieferungen und Teilleistungen berechtigt, soweit diese für den Kunden zumutbar sind. Hierdurch entstehende Mehrkosten werden von uns getragen.

7.  Nichtverfügbarkeit der Leistung

7.1.  Jedes Angebot steht unter dem Vorbehalt der Selbstbelieferung. Wenn die bestellte Ware bzw. für die Herstellung erforderliche Materialien nicht verfügbar sind, weil wir nach Vertragsschluss nicht vorhersehbar und unverschuldet von unserem Lieferanten nicht beliefert werden, haben wir das Recht, uns von dem Vertrag zu lösen. In diesem Falle werden wir den Kunden unverzüglich darüber informieren, dass eine Lieferung nicht möglich ist, und ihm den evtl. bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich erstatten. Gegenüber Verbrauchern besteht dieses Recht nur, sofern wir zum Zweck der Erfüllung unseres Vertrages mit dem Kunden ein konkretes Deckungsgeschäft mit einem Sublieferanten abgeschlossen haben und von dem Lieferanten überraschend nicht beliefert wurden.

7.2.  Eine Schadensersatzhaftung wegen Nichterfüllung ist ausgeschlossen, sofern wir hinsichtlich der mangelnden Verfügbarkeit weder grob fahrlässig noch vorsätzlich gehandelt haben oder leicht fahrlässig unsere wesentlichen Vertragspflichten verletzt haben, womit Pflichten gemeint sind, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Eine etwaige Haftung wegen vorvertraglichen Verschuldens (c.i.c.) bleibt unberührt.

8.  Zahlungsbedingungen und Verzug

8.1.  Wir akzeptieren grundsätzlich nur die im Bestellvorgang aufgelisteten Zahlungsweisen. Hiervon abweichende Zahlungsmethoden akzeptieren wir nur nach unserer vorheriger Zustimmung.

8.2.  Bei einer Zahlungsweise im Wege der Vorauskasse wird die Zahlung mit Vertragsschluss und Erhalt der Rechnung/Rechnungsaufstellung fällig, ansonsten mit Erhalt der Rechnung und der Ware. Zahlt der Kunde nicht innerhalb von 30 Tagen ab Fälligkeit und Erhalt der Rechnung kommt der Kunde automatisch in Zahlungsverzug; dies gilt gegenüber einem Verbraucher nur bei entsprechendem Warnhinweis in der jeweiligen Rechnung.

8.3.  Wir sind berechtigt, Rechnungen ausschließlich auf elektronischem Wege zu versenden, sofern diese den umsatzsteuerrechtlichen Vorgaben genügen.

8.4.  Werden dem Kunden Rabatte oder Skonti gewährt, beziehen sich diese nicht auf die Versandkosten.

8.5.  Der Kunde haftet während des Zahlungsverzuges für jede Fahrlässigkeit und für den zufälligen Untergang der bei uns bereit gestellten oder bereits ausgelieferten Ware.

8.6.  Nimmt der Kunde die ordnungsgemäß ausgelieferte Ware nicht an kommt der Kunde in Annahmeverzug. Im Fall des Annahmeverzugs hat der Kunde die hierdurch entstehenden Mehraufwendungen, beispielsweise die infolge des mehrfachen Zustellversuchs zusätzlich anfallenden Versandkosten oder etwaige Verwahrungs- oder Verwaltungskosten zu erstatten. Wir haben ab Annahmeverzug einfach fahrlässiges Handeln nicht mehr zu vertreten. Sofern der Kunde die Annahme unberechtigt ernsthaft und endgültig verweigert, können wir vom Vertrag zurücktreten und insbesondere den entgangenen Geschäftsgewinn als Schadensersatz geltend machen. 

9.  Eigentumsvorbehalt

9.1.  Wir behalten uns das Eigentum an sämtlichen von uns gelieferten Waren bis zur Bezahlung der Waren vor.

9.2.  Unter Eigentumsvorbehalt stehende Gegenstände dürfen nicht weiter veräußert, vermietet, verliehen oder verschenkt und auch nicht bei Dritten in Reparatur gegeben werden; hiervon unberührt bleibt das Recht des Verbrauchers zur Mangelbeseitigung für den Fall, dass wir uns mit der gesetzlich geschuldeten Nacherfüllung in Verzug befinden. 

10.  Rügepflicht, Gewährleistung

10.1.  Ist der Kunde Unternehmer ist er verpflichtet, von uns gelieferte Ware auf offensichtliche Mängel zu untersuchen. Mängelrügen wegen offensichtlicher Mängel sind innerhalb von einer Woche ab Übergabe der Ware an den Kunden schriftlich gegenüber uns zu erklären. Versteckte Mängel, die auch nach der unverzüglichen sorgfältigen Untersuchung nicht festzustellen sind, sind uns unverzüglich nach Entdeckung, spätestens innerhalb einer Woche ab Entdeckung schriftlich mitzuteilen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Rüge. Nach Ablauf der vorgenannten ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen.

10.2.  Im Falle eines Mangels ist die Gewährleistung zunächst nur auf Nacherfüllung durch uns beschränkt. Wir sind berechtigt nach unserer Wahl eine Nachbesserung (wenn möglich) und/oder eine Ersatzlieferung vorzunehmen. Kommen wir dieser Verpflichtung nicht innerhalb einer angemessenen Frist nach oder schlägt die Nacherfüllung trotz wiederholten Versuchs fehl, ist der Kunde berechtigt, wahlweise zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten.

10.3.  Ist der Kunde Unternehmer, verjähren Gewährleistungsansprüche innerhalb eines Jahres ab Übergabe der Ware, es sei denn wir hätten arglistig gehandelt. Die Haftung nach Ziff. 11 bleibt hiervon unberührt. Für Verbraucher gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist.

11.  Schadensersatz und Haftungsbegrenzung

11.1. Vorbehaltlich der Regelung in Ziff. 11.2 sind Schadensersatzansprüche des Kunden, aus welchen Rechtsgründen auch immer, unter anderem auch Ansprüche aus Delikt, ausgeschlossen. Wir haften insoweit nicht für Schäden, die nicht am von uns gelieferten Produkt selbst entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Kunden.

11.2. Der Haftungsausschluss gemäß Ziff. 11.1 gilt nicht für vorsätzliches und grob fahrlässiges Handeln, arglistige Täuschung, Garantiezusagen, für Ansprüche aus vorvertraglichen Pflichtverletzungen, für Ansprüche gemäß §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz, für die schuldhafte Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie für unsere leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, womit Pflichten gemeint sind, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Im Falle einfacher Fahrlässigkeit ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Die gesetzliche Verschuldensvermutung des § 280 Abs. 1 S. 2 BGB bleibt von Ziff. 11.1. und 11. 2 unberührt.

11.3. Die Begrenzung nach Ziff. 11.1 bis 11.2 gilt entsprechend, soweit der Kunde anstatt eines Anspruchs auf Schadensersatz statt der Leistung den Ersatz nutzloser Aufwendungen verlangt.

11.4. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Organvertreter, Arbeitnehmer, Erfüllungsgehilfen, Subunternehmer und Lieferanten.

12. Datenverarbeitung und Nutzung

Wir verwenden die Daten des Kunden zur Bestellabwicklung und zur Pflege der laufenden Kundenbeziehung. Der Kunde kann der Nutzung seiner Daten für Werbezwecke jederzeit widersprechen.

13.  Schlussbestimmungen

13.1.  Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland - unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

13.2.   Wählt der Kunde im Rahmen des Bestellvorgangs gemäß Ziff. 3.1. die deutsche Sprache, ist die Vertragssprache Deutsch. Wählt der Kunde die englische Sprache, ist die Vertragssprache Englisch.

13.3.  Ist der Kunde Kaufmann, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist ausschließlicher Gerichtsstand Stuttgart.

13.4.  Ist eine der vorangehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 



This site uses cookies. By continuing to browse this site you are agreeing to our use of cookies. Find out more here.
x